Stockach

 

Die Stadt Stockach gehört zum Landkreis Konstanz und hat rund 17000 Einwohner ( 2011 )

50 Prozent der Einwohner leben in der Kernstadt, die anderen 50 Prozent leben in den rund 10 Stadtteilen von Stockach.

Die ersten Funde von Gräbern rund um Stockach, genauer in der Vorstadt Rissdorf lassen sich aus den Jahren 700 vor Christus nachweisen. Zwischen 750 und 1065 wurde die Nellenburg gebaut und danach erweitert. Im 13. Jahrhundert wurde dann schließlich neben einem alten Dorf an einer alten Römischen Straßenkreuzung, leicht erhöht die Stadt Stockach gebaut. Sie wurde nach einem einfach gegliederten Plan gebaut. Der Erbauer waren die Grafen von Nellenburg. Im Jahre 1283 bekam Stockach das Stadtrecht verliehen.

 

Heute ist Stockach eine schöne Kleinstadt am nordwestlichen Zipfel des Bodensees. Es liegt direkt an der A 98.

 
 

Erleben sie in Stockach die idyllische Landschaft und die vielen gastronomischen Betriebe. Auch die Pfarrkirche St Oswald ist einen Besuch wert.

Besucher erwartet ein kleiner Stadtgarten und schöne Wanderwege, eingebettet in der schönen Landschaft des Bodensees.                       

Das Tor vom Bodensee

Das Werk der Künstlerin Ursula Haupenthal aus Stockach-Winterspüren befindet sich am Kreisel der B 31 beim Gewerbegebiet „Blumhof“ zwischen Stockach und Ludwigshafen am Bodensee. Es besteht aus Aluminiumgusshaut. Zwei Flügel bilden die Eckpunkte. In der Mitte des Objekts wird in zwei getrennten Teilen der Umriss des Bodensees dargestellt. Im Innern der Flügel schimmern zehn Platten aus blauem und grünem Acrylglas, die nachts von Schwarzlicht angestrahlt werden.

 
 

 


 

Partner

Schwere Entscheidung: Urlaub am Bodensee kann man in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz machen.