Die Marienschlucht ist eines der Naturschönheiten am Bodensee.

Sie liegt am südlichen Ufer des Überlinger Sees, zwischen Bodmann und Wallhausen.
An dieser Stelle fällt das Ufer steil zum See hin ab. Hier hat sich, im Laufe von Jahrhunderten ein Bach tief in das Gestein gegraben und die Marienschlucht gebildet.

Mittlerweile sind die Felswände auf beiden Seiten bis zu 30 Meter hoch. Hier wurde ein kleiner verschlungener Wanderpfand geschaffen der bis zum Bodensee hinab führt.Der Wanderpfad wurde teilweise aus Holz gebaut, unter dem der Bach fließt. Am Ende des Wanderweges können Wanderer an einem kleinen Kiosk eine Rast einlegen. Aber auch ein kleiner Steg, eine Feuerstelle und ein Badestrand laden zum verweilen ein.

Nahe der Marienschlucht befindet sich ein Wanderparkplatz bei Langenrain. Er befindet sich an dem oberen Einstieg der Schlucht. Man kann allerdings auch von Bodmann aus einen etwa 6 Km langen Weg zur Marienschlucht wandern. Oder von Wallhausen aus ( ca. 4km ).

Am einfachsten ist die Anreise mit dem Schiff. Es kann von den Ortschaften Bodmann, Ludwigshafen, Sipplingen, Überlingen und Wallhausen aus mit dem Schiff gefahren werden, dass direkt bei der Marienschlucht anlegt.

Für Abendteurer bietet sich auch die Möglichkeit mit dem Kanu die Marienschlucht zu erleben. Die Kanutouren starten am Strandbad Wallhausen. Von dort aus führt der Weg genau über den berühmten Teufelstisch hinweg zur Marienschlucht.

Für Radfahrer ist die Marienschlucht leider nicht passierbar. Jedoch gibt es die Möglichkeit ihr Rad in Wallhausen, Langenrain oder in Bodmann abzustellen. Von dort aus kann dann zu Fuß die Marienschlucht erreicht werden.

 
 

 

 


 

Partner

Schwere Entscheidung: Urlaub am Bodensee kann man in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz machen.